Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Kolja Zaborowski in Berlin.

Beratung und Verteidigung in Straf- und Bußgeldverfahren
Ich helfe Ihnen beim Umgang mit Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht.

Wenn Sie 

  • eine Vorladung,
  • einen Durchsuchungsbeschluss,
  • einen Strafbefehl oder
  • eine Anklage

erhalten haben, sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen. Beschuldigte, Geschädigte und auch Zeugen sind häufig verunsichert und haben Fragen zu ihren Rechten und Pflichten, sowie den möglichen Konsequenzen ihres weiteren Verhaltens.

Seit meiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 2004 bearbeite ich fast ausschließlich Mandate aus den Bereichen Straf und Bußgeldverfahren.

Ich setze mich aktiv für die Interessen meiner Mandanten ein und berate zielorientiert, mit Fingerspitzengefühl und der nötigen Erfahrung, damit Sie mit der richtigen Strategie zum optimalen Ergebnis gelangen.

Dabei liegt der Schwerpunkt meiner Tätigkeit auf der Verteidigung in Straf- und Bußgeldverfahren. In schweren Gewalt-, Tötungs- oder Sexualdelikten vertrete ich auch Opfer von Straftaten bzw. deren Hinterbliebene.

Seit dem Jahre 2008 führe ich den Titel „Fachanwalt für Strafrecht“, der nur an Anwälte verliehen wird, die besondere Kenntnisse, Erfahrungen und eine regelmäßige Fortbildung auf ihrem Spezialgebiet nachweisen.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über:

In diesen Bereichen verfüge ich sowohl über besondere Kenntnisse, als auch die nötige Erfahrung, um Sie optimal beraten zu können.

Die Kanzlei
Mein Büro befindet sich in Berlin-Charlottenburg in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm. Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten finden Sie im nahe gelegenen Parkhaus am Kudammkarree.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie mich wie folgt erreichen:

  • U1: Uhlandstraße
  • U9: Kurfürstendamm
  • S5, S7, S75: Bahnhof Zoo 

Ich nutze die Räumlichkeiten in Bürogemeinschaft mit der Sozietät Gehring, Uhmann, Rapp. Deren Mitarbeiterinnen Frau Reinhold und Frau Holst übernehmen auch den telefonischen und persönlichen Empfang.

Lage und Anfahrt

Kurzfristiger Termin zur Mandatsaufnahme

Wenn Sie mich persönlich kennen lernen wollen, vereinbaren Sie gern telefonisch einen Termin. Als Strafverteidiger unterliege ich der anwaltlichen Schweigepflicht. Die Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant ist geschützt und darf nicht überwacht werden. Dies gilt auch bereits für das erste Anbahnungsgespräch.

Für eine erste Einschätzung benötige ich in der Regel Angaben zum Tatvorwurf und dem Stand des Verfahrens. Auch wenn Telefonate mit dem Strafverteidiger nicht abgehört bzw. daraus gewonnene Aufzeichnungen nicht inhaltlich ausgewertet werden dürfen, sollten wir uns persönlich treffen, wenn Details zur Beweislage erörtert werden sollen. Ich nehme mir gern Zeit, um Sie kennenzulernen. Die bisherigen Schreiben von Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht sollten Sie mitbringen, um Rückfragen zu klären.

Sofern Sie bereits einen Strafbefehl, einen Bußgeldbescheid oder ein Urteil erhalten haben, ist Eile geboten, damit die relativ kurzen Fristen zur Einlegung von Rechtsmitteln eingehalten werden können.

Kolja

Rufen Sie mich an, um sich in einem ersten Gespräch über die Möglichkeiten und Kosten einer professionellen Beratung und Vertretung zu informieren. Sie erreichen mein Büro unter der Rufnummer 030 8872 3540 oder in dringenden Notfällen auch über meine Mobilnummer 0179 899 3995.